POSEIDON –

Alarmmanagement.

Auf Kundenwunsch können eine Vielzahl von Prozess- und Systemalarmen in POSEIDON ausgewertet werden. Diese Alarme werden aus den Messwerten der zu POSEIDON gehörenden Sensoren gebildet oder auch von externen analogen und digitalen Quellen wie Grenzwertschaltern, Druck- und Temperatursensoren geliefert.

Hiefür stehen verschiedene Schnittstellen (analog, digital, MODBUS) zur Verfügung. Die Visualisierung und Quittierung der Alarme erfolgt über die Bedienoberfläche von POSEIDON. Alle eingehenden Alarme werden in einer Alarmliste protokolliert. Es werden Alarmgrund, Datum und Uhrzeit des Auftretens sowie der Quittierstatus als Alarmhistorie erfasst.

Optional können vom Kunden definierte Alarme auch über separate Alarmpanels optisch über Alarmleuchten angezeigt werden. Sammelalarme können zusätzlich akustisch über Sirenen sowie optisch über Hochleitungs-Xenonblitzanlagen ausgegeben werden.